Heja Hassan Hossen (29)

Dank der Arbeit kommt Bewegung in mein Leben – ich habe wieder das Gefühl, etwas geschafft zu haben.

Dank Starthilfe offen für eine neue Zukunft

Eine neue Zukunft in Deutschland gestalten, nicht mehr und nicht weniger, war der Plan von Heja Hassan Hossen. Das hieß für den 29-jährigen, der mit seiner Frau über Griechenland und die Türkei geflohen ist, in erster Linie Deutsch lernen, eine Wohnung und Arbeit finden. In seiner Heimat arbeitete er für ca. zweieinhalb Jahre in einem Warenlager und bereitete dort den Versand vor, außerdem war er drei Jahre als Sanitäter im Einsatz. Im Personaldienstleister Project Phoenix hatte er schnell einen Starthelfer gefunden: „Die Unterstützung hat mir sehr dabei geholfen, um mich in einem fremden Land zurecht zu finden. Bei der Suche nach einem Arbeitsplatz als auch bei der Wohnungssuche“, erzählt Heja.

Project Phoenix vermittelte dem Iraker einen Job als Helfer in der Lebensmittelherstellung. Er freut sich nicht nur über die Tätigkeit, sondern auch über die nette Gemeinschaft auf der Arbeit. „Alle begegnen sich mit Respekt, unabhängig von der Position“, sagt er. „So macht das Arbeiten großen Spaß.“ Auch die freundliche Begrüßung und Verabschiedung unter den Kollegen gefällt ihm. Aktuell sucht die Zeitarbeitsfirma nach einem Ausbildungsplatz für Heja. Wenn es nach ihm geht, ist der idealerweise bei der Polizei.

Einleben und ankommen

Nicht nur das Arbeiten, auch das Leben in Deutschland: Heja und seine Frau wollen bleiben und in Deutschland eine Familie gründen. „Deutschland ist gut strukturiert und man ist abgesichert. Gleichzeitig hat man aber auch viel mehr Freiheiten als im Irak“, so der Neuberliner. Außerdem freut er sich, dass er hier die Kleidung tragen kann, die ihm gefällt. Sein Deutsch ist übrigens kein Problem mehr: Mittlerweile übersetze er bei Behördengängen für seine Freunde, sagt er.

Heja Hassan Hossen begegnet den Menschen und neuen Situationen immer mit Offenheit. Er ist ein sehr freundlicher Mann, dessen Optimismus ihm helfen wird, eine stabile und gute Zukunft in Deutschland aufzubauen.

MAIKA MÜLLER, PROJECT PHOENIX PERSONALDIENSTLEISTUNGEN GMBH
Dank meiner Arbeit kann ich selbstbestimmt leben und bin unabhängig.
Abdoulaye Bamba (33)
Deutschland ist meine neue Heimat. Die Zeitarbeit hat mir dabei geholfen.
Samuel Gbolahan (38)

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind. 

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Hier finden Sie das offizielle Xing Profil der BAP.

Zum XING Profil