Matthias Meins (33)

Arbeit bedeutet für mich, Teil der Gesellschaft zu sein. Für Langzeitarbeitslose ist eine Vermittlungsfirma der Schritt in die richtige Richtung.

Bewegung statt Stillstand

Mittlere Reife, eine Umschulung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung – und trotzdem fünf Jahre Arbeitslosigkeit. In dieser Situation sah sich Matthias Meins, bis ihm ein Freund den entscheidenden Tipp gab: Der 33-jährige wandte sich an den Personaldienstleister ENITAS. Und befand sich damit zur richtigen Zeit am richtigen Ort: „Ich hatte zu dem Zeitpunkt wenig Berufserfahrung und fühlte mich wegen meines Übergewichts oft verurteilt“, erzählt Matthias.
„Das waren Faktoren, die es mir, zusammen mit der Langzeitarbeitslosigkeit, erschwerten, einen Job zu finden.“ Für Matthias folgte auf das erste vermittelte Vorstellungsgespräch direkt ein Einstellungsangebot. Schon nach wenigen Monaten in der Zeitarbeit im Bereich der Qualitätssicherung für ein Finanzdienstleistungsunternehmen wurde er von der Firma in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Für Matthias stellen Firmen wie ENITAS eine neue Perspektive für Langzeitarbeitslose dar.
Die Vermittlungsfirma sollte aber auch – wie in seinem Fall – gut ausgewählt sein. „Die Betreuung durch ENITAS war sehr positiv. Ich konnte immer jemanden erreichen und mir wurde immer geholfen.“

WIEDER ZUKUNFTSORIENTIERT DENKEN

Matthias sagt von sich selbst, ein lebensfroher Mensch zu sein, der neuen Herausforderungen mit Neugierde begegne. „Ich arbeite gern, denn mit Arbeit kann man sich ein gutes und selbstständiges Leben aufbauen“, erzählt er. Daher war er um jede Hilfe dankbar, von ENITAS, wie aber auch vom Jobcenter. „Durch die Arbeit gewinnt man neues Selbstbewusstsein und man wird wieder Teil der Gesellschaft, das tut gut.“ Langfristig hofft er, in seiner jetzigen Position mehr Verantwortung übernehmen zu können oder den Übergang zum Entwickler im selben Betrieb zu meistern: „Durch den neuen Job kann ich nun wieder zukunftsorientiert denken und mir neue Ziele setzen“, so der 33-jährige.

Matthias Meins ist ein lebensfroher und optimistischer Mensch, der nach langer Arbeitslosigkeit wieder ins Berufsleben zurückgefunden hat.

ANNKATRIN BURMEISTER, ENITAS DEUTSCHLAND GMBH
Zeitarbeitsfirmen machen den beruflichen Wiedereinstieg möglich. Man bekommt eine neue Chance, die man dann auch nutzen sollte.
Marcel von der Tann (32)
Mein großer Wunsch, wieder als Ingenieur arbeiten zu können, wurde mir erfüllt.
Ibrahim Ferik (32)

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind. 

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Hier finden Sie das offizielle Xing Profil der BAP.

Zum XING Profil