Kibrom Weldegeris (27)

Die Arbeit hilft mir dabei, mein großes Ziel zu verwirklichen: Mich wieder als Lebensmittelhändler selbständig zu machen.

Lebensmittelhändler 2.0

Ein Computer macht den größten Unterschied für Kibrom Weldegeris bei seiner Arbeit hier in Deutschland. Bis er zu dieser Erkenntnis kommen konnte, musste er einen langen, unbequemen Weg zurücklegen, im wahrsten Wortsinn: Über Äthiopien und Sudan floh er 2014 aus Eritrea nach Libyen, von wo aus er mit einem Schiff in schlechtem Zustand nach Sizilien übersetzte. Weil er sich nicht in Italien als Flüchtling registrieren lassen wollte, fuhr er über Rom weiter nach Bayern.

Neue Prioritäten setzen

Arbeit ist für den Eritreer sehr wichtig. In seinem Heimatland hat Weldegeris seit er 14 Jahre alt war gearbeitet – er handelte mit Lebensmitteln und Bekleidung. In Deutschland musste er die Prioritäten zunächst anders setzen. Deutsch lernen stand hier ganz oben auf der Liste! Im Rahmen eines Deutschkurses hat dann ein Bildungsträger den Kontakt zu Randstad hergestellt. Die Zeitarbeitsfirma konnte Kibrom erfolgreich als Lagerhelfer im Warenausgang vermitteln. Eine Arbeit, die ihm Spaß macht und ihm vor allem etwas richtig Neues bietet: „Besonders gefällt mir, dass ich auch den Umgang mit dem Computer lerne. Das möchte ich unbedingt auch noch vertiefen.“ Auch wenn er sich immer noch ein bisschen wundert, wie wichtig der Computer ist: „Hier braucht man für alles einen Computer. Zu Hause habe ich sogar mein Geschäft völlig ohne Computer geführt.“

Gewöhnen muss er sich auch noch an die Regeln und Strukturen im Arbeitsleben, wie zum Beispiel steuerliche Abgaben, denn zu Hause gehörte ihm das verdiente Geld komplett selbst, erklärt er.

Alte Pläne verfolgen

Der 27-jährige hat noch viel vor. Seine Deutschkenntnisse vertiefen. Den Staplerschein machen. Beides wird ihm durch die Zeitarbeitsfirma ermöglicht. Eine Ausbildung zum Fachlageristen machen. Sein größter Wunsch ist jedoch ein anderer: „Mein großes Ziel ist aber, meine Frau hierher holen zu können und mich wieder als Lebensmittelhändler selbständig zu machen.“ Denn dass er langfristig in Deutschland bleiben will, war für Kibrom schnell klar. Möglich, dass auch der öffentliche Nahverkehr dazu beigetragen hat, von dem der Eritreer besonders beeindruckt ist.

Kibrom Weldegeris  ist ein sehr wissbegieriger und zugewandter Mitarbeiter, der mit seiner freundlichen, offenen Art schnell überzeugt.

DR. CHRISTOPH KAHLENBERG, RANDSTAD DEUTSCHLAND GMBH & CO. KG
Arbeit heißt für mich, eine Aufgabe zu haben, zu einer Gemeinschaft zu gehören und selbstverständlich auch Geld. Geld, das einen unabhängig macht.
Thomas Hupel (32)
Ich kann mich durch meine Arbeit vollständig selbst versorgen. Das ist mir wichtig und gibt mir Selbstvertrauen.
Hagos Teages Abraha (24)

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind. 

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Hier finden Sie das offizielle Xing Profil der BAP.

Zum XING Profil