Ahmad Alahmmad Alnablsi (19)

Ich arbeite heute Dank der Zeitarbeit in meinen Traumberuf.

Zielstrebig zum Traumjob

Die Umstände, unter denen Ahmad Alahmmad Alnablsi von Syrien nach Deutschland kam, waren mühevoll – Ahmad folgte seinem Vater, der zu Fuß nach Deutschland geflohen war. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen hat sich der Syrer nicht von seinem Traum abbringen lassen. Er hat ihn am Ende auch verwirklicht, so viel sei an dieser Stelle schon verraten. 

Chance ergriffen 

In seinem Heimatland machte er Abitur und arbeitete neben der Schule im Elektrogeschäft der Eltern. In Deutschland bemühte sich der Syrer mit der großen Lernbereitschaft schon früh um einen neuen Job: Er lernte sehr schnell, sehr gut Deutsch zu sprechen und half beim Deutschen Roten Kreuz als Übersetzer in Flüchtlingsheimen, parallel absolvierte er eine Ersthelfer-Ausbildung. Bei Daimler machte er ein Praktikum, das Unternehmen bot ihm die Ausbildung zum Mechatroniker an. Er lehnte ab, denn: „Mein Traumberuf war immer, Altenpfleger zu werden“, schwärmt der 19-jährige. Auf einer Jobmesse in Sindelfingen war es dann soweit: Am Stand von I. K. Hofmann erkundigte sich Ahmad nach Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Altenpflege – und landete einen Volltreffer. Der Personaldienstleister konnte seinen größten Wunsch wahrmachen, indem er Ahmad an das Altenpflegeheim „Haus Philippus“ in Heidelberg vermittelte. Bereits nach zwei Monaten als Aushilfe wurde er übernommen und macht jetzt eine Ausbildung als Fachkraft für Altenpflege. „Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung und für die Chance, die ich bekommen habe. In Syrien wäre das nicht möglich gewesen“, erzählt Ahmad. Ehrgeizig, wie er ist, möchte er auch nach der Ausbildung ständig dazulernen, in Fortbildungen oder sogar mit einem Studium. 

Verantwortung übernehmen

Sein Wissen will er dann später gerne weitergeben, vielleicht sogar in seiner Heimat: „Mein Ziel ist es, irgendwann ein Seniorenheim in Syrien zu gründen, um älteren Menschen auch dort ein würdiges Leben zu ermöglichen“, verrät er. „Momentan versuche ich aber, so viel wie möglich zu lernen und mein Leben in Deutschland jeden Tag positiv zu gestalten.“ Sein Interesse ist groß, nicht nur die deutsche Sprache zu lernen, sondern auch die Gepflogenheiten und die Kultur. Denn nur dann kann man sich vollständig integrieren, findet Ahmad.

Ahmad Alahmmad ist ein aufgeschlossener, disziplinierter und lebensbejahender junger Mann, der weiß, was er will und sich dafür mit aller Energie und ganzem Herzen einsetzt.

STEFANIE BURANDT, I. K. HOFMANN GMBH
Deutschland ist meine neue Heimat. Die Zeitarbeit hat mir dabei geholfen.
Samuel Gbolahan (38)
Hier werde ich nie nach meiner Religion, sondern ausschließlich nach meiner Leistung beurteilt – das gefällt mir sehr.
Haji Kalo (24)

Willkommen in unserem Social Media Room

Wir sind für Sie auch auf den Social Media Kanälen unterwegs, damit Sie schnell und bestens über unsere Themen informiert sind. 

Ob Twitter, YouTube oder Xing – unsere Social Media Profile bieten ausreichend Raum, um Themen zu vertiefen, sich auszutauschen, für Informationen, tagesaktuelle Reaktionen und Inspiration. Wir wünschen Ihnen anregende Unterhaltung und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Doris Droste
Doris Droste
Leiterin Abteilung Presse, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben

XING

Hier finden Sie das offizielle Xing Profil der BAP.

Zum XING Profil